logo_darmstadt
Bundesimmobilien bima logo

Objektbeschreibung

Die Kelley-Barracks hatten eine Gesamtgröße von ca. 47,7 ha, wobei ca. 25,4 ha dem bebauten Bereich zuzuordnen sind. Der restliche Bereich gliedert sich in Sport- und Waldflächen.

Die Kaserne wurde 1936 von der Wehrmacht erbaut und bis zur Übernahme durch die amerikanischen Streitkräfte „Leibgarde Kaserne“ genannt. Von 1945 bis zur Rückgabe der Liegenschaft durch die US-Streitkräfte wurde in den Kelley-Barracks die Fernmelde- und Instandsetzungseinheit untergebracht. 

Im Rahmen der Konversion wurden bereits Teile der Kaserne rückgebaut und entsiegelt, die Neuordnung und erstmalige Erschließung des Areals ist veranlasst. Einzelnen Baufelder wurde bereits veräußert.

Die noch im Eigentum der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben stehenden Baufelder F5, F8 und GB1 stehen aufgrund aktuellen Bundesbedarfs nicht zur Verfügung.