logo_darmstadt
Bundesimmobilien bima logo

Wohnquartiere

Luftbild

Zu den Konversionsliegenschaften in Darmstadt gehören auch sogenannte Housing Areas, die zur Unterbringung der amerikanischen Militärangehörigen und deren Familien dienten. Die ehem. Wohnquartiere liegen alle zentrumsnah im Süden der Stadt Darmstadt. Die in 2014 verkaufte Lincoln-Housing mit ihren 588 Wohnungen ist dabei die größte Siedlung. Innerhalb der Housing befinden sich daher auch Kindergärten und zwei Schulen ( Elementary school und Middleschool ) sowie Freizeiteinrichtungen. Die Jefferson-Housing, in der neben Wohnungen auch Appartements und Zimmer angeboten wurden, ist umgeben von Wald und dem Naturschutzgebiet Bessunger Kiesgrube am Hang gelegen. Südlich der Lincoln Wohnsiedlung befindet sich darüber hinaus die St. Barbara-Siedlung, in der die Offiziere mit ihren Familien in sogenannten Duplexhäusern und Einfamilienhäusern gelebt haben. Die St. Barbara-Siedlung wurde bereits 2009 verkauft.

Direkt angrenzend an die Jefferson-Housing, ebenfalls in idyllischer Waldrandlage, liegt die Cambrai-Fritsch-Kaserne, die bisher nur untergeordnet zu Wohnzwecken genutzt wurde, künftig aber viel Raum für unterschiedliche Wohnformen bieten soll.